Das Frankreichzentrum arbeitet eng mit Mitgliedern, sowie Partnerinnen und Partnern in Hochschul- und Forschungseinrichtungen in Deutschland, Frankreich und im Bereich der gesamten Frankophonie zusammen.

Schwarz-weiß Bild. Es sind drei Türme und ein Dach von unten zu sehen. Ein Flugzeug fliegt über den mittigen MDR Turm und spiegelt sich im linken Hochhaus.
Foto: Paul G

Netzwerk der universitären Frankreich- und Frankophoniezentren in Deutschland

Nach jahrelanger Kooperation wurde im Januar 2021 das Netzwerk der Universitären Frankreich- und Frankophoniezentren in Deutschland gegründet.

Das Netzwerk ist ein Verbund aus derzeit acht akademischen Zentren, die sich an den Universitäten Berlin, Bonn, Dresden, Freiburg, Leipzig, Mainz, Saarbrücken und Stuttgart für eine Intensivierung der deutsch-französischen Hochschulkooperation einsetzen.

Die Frankreich- und Frankophoniezentren möchten dazu beitragen, den Austausch zwischen Deutschland und der frankophonen Welt aus den Universitäten heraus zu intensivieren und zu verstetigen, über eine noch bessere Vernetzung von Studierenden und Wissenschaftler:innen aber auch darüber hinaus.

Mitglieder des Frankreichzentrums

Das Frankreichzentrum versteht sich als verbindende Instanz der Einrichtungen, Fakultäten und Wissenschaftler:innen, die Projekte, Studiengänge und Forschung zu Frankreich und der Frankophonie betreiben.

Hier finden Sie unsere Partner und Mitglieder innerhalb der Universität Leipzig:

 

Unsere Partner und Mitglieder in Deutschland sind:

 

Unsere internationale Kooperationen bestehen mit:

 

Das könnte Sie auch interessieren