Coproduction du savoir sur la Cohésion Sociale – Sujets, Enjeux et Approches – Internationale Konferenz in Leipzig

Category Archives: Tagung

Herzliche Einladung zur internationalen Konferenz!

Alle wichtigen Informationen können Sie dem untenstehenden Kasten oder dem Programm entnehmen.

Plakat
Programm

 

Datum Donnerstag, 10 Oktober 2019 – Samstag, 12 October 2019
Ort SFB 1199 | Strohsackpassage | Nikolaistraße 6-10 | 5th floor | 04109 Leipzig | Room 5.55
Sprachen Englisch, Französisch
Kontakt Katja Naumann | katja.naumann@leibniz-gwzo.de

Weimars Geschichtsfestival 01. – 03. November 2019 Vorträge – Podien – Gespräche – Workshops – Musik Renaissance. Wiedergeboren werden (frz. re-naître), dabei das Jetzt hinter sich lassen und neu beginnen. Dieses Credo einer „kulturellen Wiedergeburt“ im Geiste der Antike begeisterte Künstler und Denker im Übergang vom 15. ins 16. Jahrhundert. Ganz Europa wurde von der

Seit vielen Jahrzehnten ist die deutsch-französische Freundschaft aus dem Herzen Europas nicht mehr wegzudenken. Ob europäischer Motor, einzigartiges Friedensprojekt oder grenzüberschreitendes Tandem – es gibt viele Möglichkeiten, sie zu beschreiben. Aber lässt sich damit noch Begeisterung für das Franco-Allemand wecken? Die deutsch-französischen Beziehungen müssen neu erzählt werden. Genau hier setzt das vierte Intergenerationelle Forum vom

Deutsch-französische Wissenschaftsbeziehungen, 1930er bis 1950er Jahre: das Beispiel Mathematik Workshop, Wuppertal, 17./18. Januar 2019 InteressentInnen sind herzlich willkommen, um Anmeldung bis zum 14. Januar 2019 unter remmert@uni-wuppertal.de wird gebeten. Programm Donnerstag, 17. Januar 2019 12:30-13:45 Mittagessen 13:45-14:00 Einführung 14:00-15:00 David Rowe (Mainz): Einstein, Painlevé, and co.: On Franco-German relations in mathematics and science, 1919-1932 15:00-16:00

Vom 3.-4. Dezember 2018 findet ein von Prof. Dr. Martin Schieder, Vorstandmitglied des Frankreichzentrums und Professor am Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, sowie Dr. Markus A. Castor (DFK Paris) und PD Dr. Wiebke Windorf (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) konzipiertes und organisiertes Kolloquium unter dem Titel “Zwischen Wunderglauben und Ikonoklasmus: Der sakrale Raum im französischen 18. Jahrhundert”

Rivalität oder Solidarität, diese Optionen scheint die Menschheit angesichts großer Herausforderungen abzuwägen. Solidarität kann sich aus vielfältigen Quellen speisen: der zwischenmenschlichen Empathie, dem Willen zur Selbstorganisation von Gerechtigkeit, oder auch aus der von der Vernunft geleiteten, bürokratischen Organisation von Gesellschaft etwa im Rahmen des Nationalstaates. Ein Bedürfnis nach Solidarität erwächst insbesondere aus Krisen, aber auch

„Seit vielen Jahren organisiert das Frankophone Forschungsseminar der Universität Leipzig (FFSL) den Forschungstag „Frankreich und Frankophonie“. Da dieses Format stets auf großes Echo gestoßen ist, freuen wir uns, dass im Jahr 2019 das Institut für Romanistik der Universität Innsbruck als Gastgeber fungieren darf. Nach Leipzig (2008-2011, 2014, 2017), Frankfurt (2012), Siegen (2013) und Bayreuth (2016)

Ein Wind des Aufruhrs fegt 1968 über Europa hinweg, von Ost nach West, von West nach Ost, angefangen bei der großen Berliner Demonstration gegen die amerikanische Offensive in Vietnam im Februar über die Studentenrevolten in Polen und Italien und den Prager Frühling bis hin zur Mai-Revolte in Frankreich… Es scheint, als hätten sich die Aufstände,

Übersicht: Am 14. und 15. Dezember veranstaltet die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) in Saarbrücken den Kongress „Deutsch-französische Hochschulkooperation: Ein europäisches Modell der Internationalisierung“. Partner der Veranstaltung ist der Club ParisBerlin. Rund 200 Teilnehmer aus dem DFH-Netzwerk werden für die Konferez erwartet, unter anderem Vertreter des Deutsch-Französischen Hochschulwesens und der Forschung sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und

Am 28 und 29 April 2017 organisiert das Frankophone Forschungsseminar der Universität Leipzig den IX. Forschungstag “Frankreich und Frankophonie” Nach dem wiederholten großen Erfolg und nicht minder großen Anklang der Forschungstage des Frankophonen Forschungsseminars der Universität Leipzig (FFSL), dem Thema “Frankreich und Frankophonie” gewidmet, die in Leipzig (2008-2011, 2014), in Frankfurt (2012) und in Siegen