Deutsch-französischer Masterstudiengang “Geschichte – TübAix” (Univ. Tübingen / Aix-en-Provence / Marseille)

Category Archives: Studium

Der Integrierte Deutsch-Französische Studiengang Geschichte TübAix wurde 1991 gegründet und steht in der Kontinuität der seit 1957 bzw. 1960 existierenden Partnerstadt zwischen den Universitäten und den Städten Tübingen und Aix-en-Provence. Damit ist er einer der ältesten integrierten deutsch-französischen Studiengänge und diente als Modell für andere integrierte Studiengänge. Die Studierenden verbringen mindestens je ein Jahr an der jeweiligen Partneruniversität. Alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden wechselseitig anerkannt. Gleichzeitig erwerben die Studierenden die Abschlusszeugnisse beider Universitäten innerhalb der herkömmlichen Regelstudienzeit. Der TübAix bildet zweisprachige Historikerinnen und Historiker aus, denen sich sehr gute Karrierechancen auf dem deutschen, französischen und europäischen Arbeitsmarkt weit über die eigentlichen Fachgrenzen hinaus bieten. Doppelte Diplome, fremdsprachliche Kompetenz, Vertrautheit mit einem weiteren Universitätssystem, mehrmaliger Wechsel zwischen den Ländern und damit bewiesene Bereitschaft zu hoher Flexibilität und Mobilität – diese Qualifikationen ermöglichen den Absolventen sektoral und geographisch erweiterte Einsatzmöglichkeiten. Das zweijährige Masterstudium wird je zur Hälfte an beiden Universitäten verbracht, wobei die Reihenfolge frei wählbar ist.

– Entscheidet sich der/die Student(in) für das erste M.A.-Jahr in Tübingen, sind hier Module in zwei historischen Epochen oder in einer Epoche und dem früheren B.A.-Nebenfach zu absolvieren, bevor in Aix forschungsorientierte Spezialisierungskurse belegt werden und die Anfertigung der Masterarbeit erfolgt.

– Wird der Beginn der Masterphase in Aix gewählt, sind dort forschungsorientierte Einführungs- und Spezialisierungskurse zu besuchen, ehe anschließend in Tübingen Module in zwei historischen Epochen oder in einer Epoche und dem früheren B.A.-Nebenfach absolviert werden und die Masterarbeit abzufassen ist.

– Unabhängig von der Abfolge wird die Abschlussarbeit von je einem/einer Lehrenden beider Universitäten bewertet. Die Absolventen erhalten die Diplome beider Universitäten (M.A./Master).

– Neben dem M.A./ Master kann an der Partneruniversität Aix-Marseille die Zusatzqualifikation eines Diplôme d’Études Africaines erworben werden, wenn die Kurse in Aix-en-Provence entsprechend gewählt werden (drei Kurse zu afrikanischer Geschichte, ein Sprachkurs Arabisch oder Portugiesisch, ein Kurs zu afrikanischer Geographie).

Der Studiengang ist bei der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) akkreditiert, die den Studiengangteilnehmern während ihrer Auslandsaufenthalte Mobilitätsbeihilfen von derzeit 1.500 € pro Semester gewährt.

Zur Vorbereitung auf den ersten Auslandsaufenthalt wird außerdem ein spezieller Sprach- und Methodikkurs an der Partneruniversität organisiert. Während der Auslandsaufenthalte können die Studierenden in Wohnheimen der Partneruniversität untergebracht werden. Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren:

Bewerben können sich Kandidatinnen und Kandidaten mit einem B.A. in Geschichte und sehr guten Französischkenntnissen. Studierende, die zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses ihren B.A. noch nicht abgeschlossen haben, können sich mit ihren bis dahin vorliegenden Studien- und Prüfungsleistungen bewerben; noch nicht vorhandene Nachweise können bis Oktober nachgereicht werden.

Einzureichen ist die Bewerbung bis spätestens 31. Mai über das zentrale Master-Bewerbungsportal der Uni Tübingen:

https://movein-uni-tuebingen.moveonnet.eu/movein/portal/studyportal.php

Die Auswahl der Kandidaten erfolgt durch eine deutsch-französische Jury am Ende des laufenden Sommersemesters.

Kontakt

Judith Osché

Rümelinstraße 32
72070 Tübingen

tuebaix@uni-tuebingen.de

(https://www.hsozkult.de/studyprogramme/id/studiengaenge-17771)

In Frankreich laufen die Bewerbungen an den Universitäten größtenteils über die Plattform Parcoursup ab. Dies erfolgt in mehreren Etappen: In der ersten Phase erstellt man ein Bewerberprofil und kann bis zu zehn Wüschen (Studiengang und Studienort) angeben. Dabei muss für jeden Wunsch ein Bewerbungsschreiben formuliert werden. Dieses Jahr ist dies vom 22. Januar bis zum

Das Institut français bietet verschiedene Möglichkeiten Französisch Online zu lernen: Mit „Das virtuelle Klassenzimmer“ Ihr persönlicher Sprachlehrer online in Live-Übertragung. Auf PC, Tablett oder Smartphone, wo immer Sie gerade online sind. Mit diesem online-Einzelunterricht, sind Sie schnell in der Lage, kompetent und mühelos zu kommunizieren. Mit „Frantastique“ Erhalten Sie jeden Tag eine Unterrichtslektion per E-Mail (max.

Campus France Deutschland lädt zusammen mit dem Institut français in Berlin alle Abiturienten herzlich ein, sich über die Anreise und das Leben in Frankreich im Rahmen des Studiums im Institut français Berlin am 16. Juli 2018 von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhrzu informieren. Einen ganzen halben Tag lang werden alle Abiturienten, die sich für ein

Das Netzwerk von Unis „Paris Saclay“ (mit u.a. der Business School HEC Paris, den Ingenieurhochschulen CentraleSupélec, AgroParisTech, Ecole Normale Supérieure und der Universität Paris Sud) bietet ausländischen Studierenden die Möglichkeit, sich für ein Master-Stipendium zu bewerben. Das Stipendium richtet sich an Studierende, die sich im Rahmen eines kompletten Masterstudiengangs innerhalb eines Universitäts-Netzwerks bewerben wollen und

Im September 2017 hat Campus France den Blog der E-Botschafter von Campus France (http://e-ambassadeurs.campusfrance.org/) eröffnet. Elf Studierende aus der ganzen Welt berichten in verschiedenen Sprachen über ihre Erfahrungen in Frankreich. Seit Januar ist die Deutsche, Maria Butzke, auch dabei. Die Berlinerin studiert seit 2016 “Deutsch-Französisches Marketing” an der Uni Paris 3 Sorbonne Nouvelle und wird